BasicsDefensive

Verteidigung: 3 Grundlagen-Tipps für eine sichere Defensive

Hier verrate ich Dir, was es für eine stabile Defensive braucht.

Eine stabile Defensive ist in FIFA die halbe Miete zum Erfolg. Nur wenn Du die Verteidigung beherrschst, kannst Du Deine Ziele erreichen. Hier möchte ich Dir zunächst einige Grundlagen vermitteln, die Dir dabei helfen werden, hinten sicherer zu stehen und damit weniger Gegentore zu kassieren.

Ähnliche Artikel

1. Ziehe die Innenverteidiger nicht aus der Verteidigung heraus

Ich starte mit einem Kardinalfehler – dem Herausziehen eines Innenverteidigers aus der Abwehrkette. Tust Du das, entstehen teilweise große Lücken, die vom Gegner gnadenlos ausgenutzt werden können. Beispielsweise hat er dann die Möglichkeit, einen gefährlichen Steilpass zu spielen. Weil Steilpässe in die Schnittstellen in FIFA 21 gefährlicher denn je sind, solltest Du Lücken in Deiner Abwehrkette dringend vermeiden.

Damit Du Deine Innenverteidiger in der Abwehrkette lassen, aber dennoch weit vor Deinem Tor verteidigen kannst, solltest Du mit einem Deiner Mittelfeldspieler zurücklaufen. Das bietet einen weiteren Vorteil: Du generierst ein Überzahlspiel und hast einen weiteren Spieler, mit dem Du die Angriffe des Gegners abblocken kannst. So hat es Dein Kontrahent schwieriger, Lücken zu finden.

So machst Du es richtig

Bei der Verteidigung mit einem Mittelfeldspieler zurücklaufen

So machst Du es falsch

Bei der Verteidigung den Innenverteidiger herausziehen

Dir reichen die vielen Tipps auf FIFA Champion noch nicht und Du suchst ein individuelles Coaching, das auf Dich und Deine Fähigkeiten zugeschnitten ist? Hier kannst Du Deinen persönlichen FIFA Coach buchen! Auch ich selbst biete dort persönliche Coachings an – ich freue mich auf Dich!

2. Denke bei der Verteidigung an die L2/LT-Taste

Wie in den vergangenen Jahren auch, darfst Du in FIFA 22 nicht darauf verzichten, mit L2/LT zu verteidigen. Nutzt Du die Taste nicht, fehlt Dir in Zweikämpfen der Zugriff und Deine Gegenspieler ziehen vorbei. Greifst Du dagegen auf die „Jockey-Verteidigung“ zurück, stehst Du besser und bewegst Dich in einem kleineren Radius. Dank schnellerer Bewegungen auf engem Raum kannst Du optimal verteidigen.

Die Jockey-Verteidigung in FIFA

Aber Vorsicht: Seit FIFA 20 gibt es eine Neuerung. Das Sprinten ist bei L2/LT-Drücken nicht mehr außer Kraft gesetzt. Das heißt: Drückst Du gleichzeitig L2/LT und R2/RT, bewegst Du Dich schneller und hast trotzdem den Blick nur auf den ballführenden Spieler gerichtet. Auch bei hohem Tempo kannst Du nun mit L2/LT super verteidigen. Allerdings ist die Jockey-Verteidigung nicht immer förderlich. Es gibt Situationen, in denen Du kurzzeitig darauf verzichten solltest.

  • Beispielsituation

Es kommt an der Außenlinie zu einem Sprintduell und Du brauchst so viel Tempo wie möglich. Um Deinen Gegenspieler nicht davon laufen zu lassen, drückst Du nur die Sprinttaste (R2/RT). So bist Du schneller! Allerdings darfst Du nicht vergessen, zusätzlich zu R2/RT wieder L2/LT zu drücken, sobald Du nicht mehr so viel Geschwindigkeit benötigst.

Verteidigung an der Außenlinie

3. Verteidige mehr manuell als je zuvor

Viele Spieler haben das Verteidigen in den älteren FIFA-Ablegern gerne den computergesteuerten-Spielern überlassen. Das kann daran gelegen haben, dass sie selbst Probleme mit aktiven Defensivaktionen hatten. Oder aber das Vertrauen in die CPU-Spieler war einfach groß. Und das auch zurecht. CPU-Spieler verhielten sich in der Vergangenheit in vielen Spielsituationen sehr intelligent.

Mittlerweile wurde dieses intelligente CPU-Verhalten aber abgeschwächt und das manuelle Verteidigen ist mehr als je zuvor notwendig, weil die CPU-Spieler nicht mehr allzu viel bewerkstelligen. Ausnahme: Du hast absolute Top-Spieler in der Defensive – wie zum Beispiel Virgil van Dijk oder Sergio Ramos. Dann kann die CPU-Verteidigung hin und wieder hilfreich sein.

Mein abschließender Rat an Dich: Übe das manuelle Verteidigen und übernehme selbst die Verantwortung für deine Defensivaktionen. Die Zeit, in der Du Dich einzig und allein auf die CPU-Spieler verlassen kannst, ist vorbei.

Die wichtigsten Learnings aus diesem Beitrag

  • Ziehe nie Deine Innenverteidiger aus der Abwehrkette heraus und laufe stattdessen mit Mittelfeldspielern zurück.
  • Für ein optimales Defensiv-Verhalten ist die Jockey-Verteidigung (L2/LT) unerlässlich.
  • Du darfst nicht bloß Deinen CPU-Verteidigern vertrauen, sondern musst für eine stabile Defensive vor allem manuell verteidigen.

Du hast Probleme, Zweikämpfe in der Verteidigung für Dich zu entscheiden? Hier gebe ich Dir Tipps für das richtige Pressing.

Christian Knoth

Als FIFA-Europameister und langjähriger FIFA-Coach möchte ich Dir auf FIFA Champion helfen, besser in FIFA zu werden. Ich will ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass auch in FIFA der Weg zu mehr Erfolg über Wissen, Training und mentale Stärke führt - und nicht bloß über eine starke Mannschaft.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"