Ultimate Team

4 gute Gründe, um den Kauf von FIFA Points zu überdenken

Fakten und Erklärungen zu FIFA Points und Packs in Ultimate Team.

In FIFA Ultimate Team besteht die Möglichkeit, FIFA Points mit Echtgeld zu kaufen. Millionen Spieler geben viel Geld dafür aus, um schneller als andere Spieler an ein besseres Team zu gelangen. Ich kann den Reiz, sich einen Vorteil zu verschaffen, durchaus nachvollziehen. Auch ich selbst habe in der Vergangenheit FIFA Points gekauft. Mittlerweile tue ich das aber schon seit einigen Jahren nicht mehr. Hier erkläre ich Dir, warum Du die Nutzung von FIFA Points überdenken solltest.

Ähnliche Artikel

1. Geringe Wahrscheinlichkeiten auf Glücksmomente

Wenn Du FIFA Points in Ultimate Team kaufst, hast du zwei Möglichkeiten, sie auszugeben:

  • FUT Draft-Teilnahmen

Beim Spielmodus FUT Draft lost Dir das Spiel zunächst fünf Formationen zu, aus der Du eine wählst. Für jede Position bekommst Du fünf Spieler vorgeschlagen, von denen Du dich jeweils für einen entscheiden musst. Mit Deinem fertigen Draft-Team spielst Du anschließend online bis zu vier Matches gegen andere Spieler um Belohnungen in Form von Packs. In den Packs sind Spieler und Items wie Heilungs- und Vertragskarten enthalten. Verlierst Du ein Spiel, bist Du raus, und Du musst erneut eine Teilnahmegebühr für den Draft bezahlen.

FUT 22 Draft
FIFA 22 Ultimate Team Draft
  • Packs kaufen

Du kannst mit FIFA Points auch direkt Packs kaufen. Je „besser“ die Packs, desto teurer sind sie. Du kannst Bronze-, Silber- und Goldpacks kaufen. In Bronzepacks sind Bronzespieler enthalten, in Silberpacks Silberspieler und in Goldpacks Goldspieler. Außerdem gibt es von allen drei Varianten Premium-Packs, die mit besseren und selteneren Karten locken.

Goldpacks in FIFA 22 Ultimate Team
Goldpacks in FIFA 22 Ultimate Team

Die bessere Alternative ist sicher eine FUT Draft-Teilnahme, weil Du Dir hier mit bis zu vier Siegen bessere Belohnungen erspielen kannst. Aber es gibt auch hier schlussendlich nur Packs. Und das ist das Problem. Das Ziehen von Packs ist wie, als wenn Du Dir ein Rubbellos kaufst: Eine pure Wundertüte. Nur in den seltensten Fällen sind in den Packs besonders gute Karten. Um es prozentual auszudrücken: Die Wahrscheinlichkeit, dass Du bei einem Pack einen Top-Spieler ziehst, liegt im unteren einstelligen Prozentbereich. Und es ist ja auch nicht so, dass Publisher EA Sports ein Geheimnis daraus macht: Mit Klick auf R3 (PlayStation) kannst Du Dir bei einem Pack die Wahrscheinlichkeiten selbst anschauen.

Verstehe mich nicht falsch: Ich möchte Packs nicht komplett schlecht reden. Über FUT-Belohnungen in Form von Packs darfst Du Dich natürlich weiter freuen – trotz der geringen Erfolgsquote macht das Öffnen nun einmal Spaß. Und wenn man dann wirklich einmal einen Top-Spieler zieht, ist die Freude riesig und man will am liebsten der ganzen Welt davon erzählen. Diese Glücksmomente möchte ich Dir nicht nehmen. Ich will Dir aber aufzeigen, dass Du diese Augenblicke in FIFA auch erleben kannst, ohne Dein Portemonnaie zu zücken.

2. Kein langfristiger Fortschritt

Der Kauf von FIFA Points ist vor allem kurzfristig verlockend. Zum Start in die FIFA-Saison will man sich mit Echtgeldinvestitionen einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen. Aber dieser Vorteil hält nicht lange an. Schon nach wenigen Monaten haben sich auch Spieler, die kein Echtgeld investiert haben, ein konkurrenzfähiges Team aufgebaut. Noch entscheidender ist aber, dass Du mit dem Kauf von FIFA Points keinen langfristigen Fortschritt erzielst. Wenn die Saison zu Ende ist und das neue FIFA erscheint, kannst Du Deinen Fortschritt nicht auf das neue Spiel übertragen. Das heißt: Du gibst Geld aus, um nach einem Jahr wieder bei Null anzufangen.

3. Weniger Spielspaß

Sollte es in Ultimate Team nicht vor allem um die motivierende Herausforderung gehen, sich während einer FIFA-Saison nach und nach ein besseres Team aufzubauen? Investierst Du direkt zum Saisonstart in FIFA Points, verliert der Spielmodus seinen Reiz. Es gibt zahlreiche kostenlose Möglichkeiten in FUT, sich Münzen zu erspielen und an Top-Spieler zu gelangen. Dazu zählen gute Leistungen in der Weekend League und in Division Rivals, aber auch das Absolvieren von Squad Building Challenges und das Beherrschen des Tradings. Ich kann aus Erfahrung sagen: Es macht viel Spaß und einen irgendwo auch stolz, sich im Saisonverlauf für Zeitaufwand und Leistungen in den verschiedenen Spielmodi mit besseren Spielern zu belohnen. Mit einem Geldinvest erreichst Du dieses Gefühl der Genugtuung nicht.

4. Deine Skills sind wichtiger als ein gutes Team

Abschließend komme ich zum meiner Meinung nach wichtigsten Grund, der auch dazu beigetragen hat, dass ich FIFA Champion ins Leben gerufen habe. Ich möchte Dich davon überzeugen, dass es nicht alles ist, ein gutes Team zu haben. Entscheidend ist vor allem, was du in FIFA drauf hast. Wenn Du ein guter Spieler bist, kannst Du auch mit einem durchschnittlichen Team den allerbesten Squad in FUT besiegen. Und glaube mir: Das Gefühl, ein Überteam mit einer deutlicher schwächeren Mannschaft in die Knie zu zwingen, ist unbezahlbar.

Umgekehrt kann es natürlich auch sein, dass Du mit dem absoluten Dreamteam nahezu alle Spiele verlierst. Wie gesagt: Es kommt zunächst einmal darauf an, wie gut Du das Spiel beherrschst. An der Stelle möchte ich Dir noch eine kurze Geschichte aus einem meiner Coachings erzählen: Ein Spieler gab tausende Euros dafür aus, um sich in wenigen Wochen ein Wahnsinns-Team (das war es wirklich) zu ermöglichen. Der Squad bestand fast ausschließlich aus Icons. Weil er aber nicht einmal mit den FIFA Basics zurechtkam, blieb der Erfolg aus. Rate mal, wie er die Weekend League abgeschlossen hat. Ich verrate es Dir: Mit sensationellen vier Siegen…

Mein Rat an Dich: Investiere in Deine Fähigkeiten und übe, um besser zu werden. Hebe Dein Spiel auf das nächste Level, anstatt nur auf das große Glück zu hoffen.

Die wichtigsten Learnings aus diesem Beitrag

  • Die Wahrscheinlichkeiten auf Top-Spieler in FUT-Packs sind sehr gering.
  • Echtgeldinvestitionen führen zu keinem langfristigen Fortschritt. Zum Start der neuen Saison fängst Du wieder bei Null an.
  • Ultimate Team ist reizvoller, wenn man sich seinen Erfolg erspielt statt erkauft.
  • Entscheidend ist vor allem, was du in FIFA drauf hast – und nicht, wie gut Dein Team ist.

Christian Knoth

Als FIFA-Europameister und langjähriger FIFA-Coach möchte ich Dir auf FIFA Champion helfen, besser in FIFA zu werden. Ich will ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass auch in FIFA der Weg zu mehr Erfolg über Wissen, Training und mentale Stärke führt - und nicht bloß über eine starke Mannschaft.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"