Trainingsmethoden

Darum solltest Du einen Trainingspartner haben

Hier erkläre ich Dir 4 Vorteile, die ein fester Trainingspartner in FIFA 22 bietet.

Wenn Du Dich in FIFA 22 verbessern willst, musst Du trainieren und an Deinen Schwächen arbeiten. Das ist erst einmal wichtig zu verstehen und zu verinnerlichen. Es reicht nicht bloß, viel zu spielen. Um Fortschritte zu erzielen, ist regelmäßiges Training notwendig. Am besten mit einem festen Trainingspartner. Welche Vorteile ein Trainingspartner in FIFA mit sich bringt, erkläre ich Dir in diesem Beitrag.

Ähnliche Artikel

1. Du hast einen festen Ansprechpartner für den Austausch über das Spiel

FIFA ist mittlerweile ein komplexes Spiel, in dem es viel zu lernen und zu bereden gibt. Deshalb macht es Sinn, jemandem zu haben, mit dem Du Dich regelmäßig austauschen kannst – über neue Features, effektive Spielzüge, erfolgsversprechende Taktiken und generell Euren Fortschritt. Anstatt sich alleine auf die Suche nach Erfolgstipps zu machen, macht Ihr Euch gemeinsam Gedanken darüber, wie Ihr Euch verbessern könnt und was es braucht, um Schwächen auszuradieren. Außerdem ist ein Trainingspartner in FIFA jemand, mit dem Du Freud und Leid teilen kannst.

2. Du trainierst regelmäßig mit gezielten Übungen

Viele Spieler zocken einfach drauflos und wollen gegen x-beliebige Gegner an ihren Fähigkeiten arbeiten. Das ist zwar möglich. Aber das passiert längst nicht so gezielt und geplant wie mit einem festen Trainingspartner. Nehmen wir an, Du hast Probleme mit dem Spielaufbau und Dein Trainingspartner ist schwach bei der Chancenkreierung. Ihr beide kennt Eure Schwächen und könnt nun feste Zeiten vereinbaren, an denen ihr in gezielten Trainingsübungen daran feilt. Während Du Deinen Trainingspartner viele Chancen kreieren lässt, bekommst Du von ihm die Möglichkeit, beim Spielaufbau einiges auszutesten. So entsteht eine Win-win-Situation.

3. Dein Trainingspartner ist ehrlich zu Dir

Ein weiterer Vorteil eines festen Trainingspartners ist, dass ihr beide ehrlich und offen zueinander seid. Ihr kennt die Stärken und Schwächen des anderen und weist euch regelmäßig darauf hin. So bekommst Du immer wieder vor Augen geführt, warum es gut oder schlecht läuft und was trainiert werden muss, um Dich zu verbessern. Dieses enorm wichtige und vor allem ehrliche Feedback erhältst Du von den meisten fremden Online-Gegnern nicht.

4. Ihr pusht euch gegenseitig und feiert gemeinsam Fortschritte

Das ist vielleicht sogar der entscheidendste Vorteil. Ihr könnt Euch gegenseitig dazu motivieren, zu trainieren und bessere Ergebnisse zu erzielen. Du hast einen Motivationshänger? Dein Trainingspartner gibt Dir neue Kraft! Außerdem macht Fortschritt gemeinsam mehr Spaß. Stell Dir vor, Ihr beide holt bisher zehn Siege in den FUT Champions Finals in Ultimate Team. Nach mehrwöchigem Training schafft ihr es, fünf Spiele mehr zu gewinnen. Ihr habt nun etwas erreicht, was euch zusammenschweißt, stolz macht und natürlich auch dazu motiviert, weiter an euren Fähigkeiten zu arbeiten. Denn ihr habt gemerkt, was mit gezieltem Training alles möglich ist.

Die wichtigsten Learnings aus diesem Beitrag

  • Am besten trainierst Du mit einem festen Partner.
  • Ihr tauscht Euch regelmäßig über Euren Fortschritt aus.
  • Nur so ist Training mit gezielten Übungen möglich.
  • Dein Trainingspartner führt Dir offen und ehrlich Deine Schwächen vor Augen.
  • Ihr motiviert euch gegenseitig zu mehr Training und Erfolg.

Christian Knoth

Als FIFA-Europameister und langjähriger FIFA-Coach möchte ich Dir auf FIFA Champion helfen, besser in FIFA zu werden. Ich will ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass auch in FIFA der Weg zu mehr Erfolg über Wissen, Training und mentale Stärke führt - und nicht bloß über eine starke Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"